HotNews

Strandtage

Fast jeder Hundebesitzer stellt sich die Frage wie und vor allem wo man die gemeinsame Ferienzeit mit seinem geliebten Vierbeiner verbringen kann. Teilweise ist es gar nicht so einfach einen geeigneten Ort für Hund und Mensch zu finden.

Aus diesem Grund möchte ich heute über meine Urlaubserfahrung in Swinemünde (polnisch „Świnoujście“) auf der Insel Usedom berichten.

 

Swinemünde ist von Berlin aus mit dem Auto in ca. 250 Km erreichbar und kann daher auch als SpontanKurzReiseZiel genutzt werden.

In Swinemünde angekommen sollte man zunächst Geld wechseln, da in Polen nicht mit dem Euro sondern mit dem Zloty gezahlt wird.

Der Campingplatz „Relax“ bietet günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Hund und Mensch.

Im Klartext heißt das, dass keine Aufenthaltsgebühren für den Hund anfallen. Dabei ist es gleich, ob es sich um eine Übernachtung im Bungalow oder einen Zelt handelt. Der Hundeaufenthalt ist kostenfrei! Juchu!

 

Über das Zelten muss ich wohl nicht viel schreiben, den jeder eingefleischte Outdoorfan weiß selbst um die Freuden des Zeltens. Eins ist jedoch klar: Zelten auf dem Campingplatz „Relax“ ist sogar in der Hauptsaison günstig (Preise siehe Link „Relax“).

 

Die Bungalowgrößen variieren von 2 bis 4 Personen und müssen für die Hauptsaison am besten bereits schon im April reserviert werden. Auch außerhalb der Saison ist es eher Glücksache einen Bungalow zu ergattern. Aus diesem Grund empfehle ich unbedingt vorher, auch bei Kurztrips, telefonisch zu reservieren.

2er Bungalow
2er Bungalow

Die Unterbringung ist im 60er-Jahre-Look und höchstwahrscheinlich auch in Wirklichkeit so alt. Die Bungalows sind nichts für zartbesaitete Wohnungsästheten, sondern erfordern einen pragmatischorientierten Blick auf all die „Einrichtungsdetails“, die wohl nur Lebemenschen mit „Into-the-wild“- Affinität aufbringen können.

Kurz: Die Bungalows sind nicht gerade der Hammer, aber man gewöhnt sich dran. Eine gute Portion Humor hilft auf jeden Fall weiter...

Am besten fand ich die 3er Bungalows, die eine kleinen, eingegrenzten Balkon/Terrasse haben. Hier kann der geliebte Hund nach einem langen Strandtag entspannen und der/die Hundebesitzer/in abends grillen, chillen und den Tag ausklingen lassen.

Bettwäsche, Wasserkocher und ein kleiner Kühlschrank sind in jedem Bungalow vorzufinden.

3er Bungalow
3er Bungalow
3er Bungalow
3er Bungalow
3er Bungalow Bad
3er Bungalow Bad
4er Bungalow Bad
4er Bungalow Bad
4er Bungalow Küche
4er Bungalow Küche
4er Bungalow Küche
4er Bungalow Küche

Der Campingplatz liegt in unmittelbarer Strandnähe und ist in ca. 200 m erreicht. Der Hundestrand liegt aber etwas weiter weg, ich schätze ca. 1,5 Km und das ganze Jahr für Hund und Mensch nutzbar. Im Sommer empfehle ich unbedingt einen Sonnenschirm und/oder eine Strandmuschel, um genügend Schatten- und Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen.

Außerhalb der Saison kann der Strand in unmittelbarer Campingplatznähe für ausgedehnte Strandwanderungen mit dem Hund genutzt werden. Zwar ist dies nicht offiziell und wird von einem Hundeverbotsschild in Strandnähe verdeutlicht, dennoch sieht man so einige Hundebesitzer ausgiebige Strandwanderungen unternehmen. Ich denke so lange man rücksichtsvoll und vorausschauend sowie mit Hundekacktüten gewappnet unterwegs ist, spricht nichts gegen einen ausgedehnten Strandspaziergang mit dem Vierbeiner.

Wir sind bis nach Ahlbeck (deutsche Seite der Insel) gewandert, haben dort pausiert und sind dann wieder zurückgewandert. Die Hunde konnten rennen, rennen, rennen,...spielen, nette Artgenossen treffen und chillen. Die meisten Strandwanderer sind sehr nette Zeitgenossen und es gibt nur sehr, sehr wenige, die etwas im Bezug auf den Hund zu Meckern haben.

Auf der Strandpromenade findet man eine Menge an Restaurants und Cafes. Hier kann man ohne Probleme mit seinem Vierbeiner hingehen. Die Bedienung ist in der Regel sehr offen für Hundegäste.

Leider ist die vegetarische und vor allem vegane Essensauswahl sehr überschaubar, da die meisten Gerichte mit Fleisch oder Fisch zubereitet sind.

Wenn man aber nett nachfragt erhält man u.a. leckere Karoffelecken mit einem großzügigen Salat oder gedünsteten Gemüse.

Ich empfehle eigene vegane Highlights mitzubringen und z.B. abends gegrillt zu genießen. Leider haben die Cafes keine Sojamilch zum Kaffee, daher sollte diese auf keinen Fall im Reisekoffer fehlen! Die Obst- und Gemüseauswahl ist aber reichlich und es gibt viel regionales Gemüse zu kaufen.

 

Alles in allem finde ich den Urlaubsort mit der unschlagbaren Berlinnähe einfach nur empfehlenswert und hoffe euch als Hundebesitzer ein wenig neugierig auf Swinemünde gemacht zu haben. Solltet ihr andere Urlaubsorte, die für Hundebesitzer empfehlenswert sind in Petto haben, würde ich mich über eine Info in der Kommentarleiste freuen.

 

Happy Urlaub....eure blaubeergrete

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tine (Mittwoch, 03 Oktober 2012 16:26)

    Da wir selber gerade auf der Suche nach einem kurzfristigen Reiseziel mit Hund sind, kommt mir dieser Tipp sehr gelegen. Werde mich gleich mal an die Recherche machen. Ich kann noch das Örtchen Göhren auf Rügen sehr empfehlen. Es ist noch nicht so überlaufen, wie Sellin oder Baabe und es ist klein und gemütlich und es gibt einen super schönen, endlosen Sandstrand, wo Mensch und Hund einfach die Seele baumeln lassen können. Es gibt viele andere, sehr nette Hunde und Besitzer.

Copyright:

Alle Fotos auf dieser Website und Blog, soweit nicht extra gekennzeichnet, stammen von mir. Gern können diese auf Anfrage kopiert werden, dann jedoch bitte mit einem Verweis auf diesen Blog. Sollte jemand mit einer Verlinkung, Post etc. von mir nicht einverstanden sein, bitte mich kontaktieren und es wird umgehend geändert.

BESUCHER