Orangen-Spritzgebäck

 

Und hier folgt nun das versprochene Rezept!

Zunächst einmal benötigt ihr:

 

 

- 100g Alsana oder eine andere pflanzliche Margarine

- 50g Rohrohrzucker

- 1 Päckchen Vanillezucker

- ein paar Tropfen Orangenaroma

- 1 Teelöffel Vanillepulver

- 50ml Hafer-/Soja- oder Reisdrink

- Saft einer halben Orange

- 150g Weizenmehl

- 50g vegane Zartbitterschokolade

 

Die Margarine wird nun mit dem Rohrohrzucher, Vanillezucker, Vanillepulver und dem Orangenaroma (hier bin ich immer sehr großzügig) so lange miteinander verrührt bis eine cremige Masse entsteht.

Als nächstes wird der Hafer-/Soja- oder Reisdrink sowie der frisch gepresste Orangensaft hinzugefügt und weitere 1-2 Minuten miteinander vermengt.

Anschließend fügt ihr der Masse, unter ständigem elektrischen Rühren, das Weizenmehl nach und nach hinzu bis ein cremiger Teig entsteht.

Diesen Teig füllt ihr nun in einen Spritzbeutel, ihr könnt aber auch einem Teelöffel nehmen, und plaziert kleine Plätzchen-Klekse auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

 

 

Gebacken wird der ganze Spaß bei 180 Grad für ca. 15 Minuten. Sobald das Spritzgebäck einen hellbraunen Rand bekommt, könnt ihr es zum Abkühlen aus dem Backofen holen.

Da es schwer ist eine exakte Zeitangabe festzulegen, es gibt ja unterschiedliche Backöfen - wir z.B. haben einen Gasbackofen - hilft es nur regelmäßig nach dem Gebäck zu schauen, damit es nicht anbrennt.

Sobald die Leckereien abgekühlt sind, könnt ihr sie z.B. mit Kuvertüre oder veganer Zartbitter-Schokolade dekorieren.

 

Guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Copyright:

Alle Fotos auf dieser Website und Blog, soweit nicht extra gekennzeichnet, stammen von mir. Gern können diese auf Anfrage kopiert werden, dann jedoch bitte mit einem Verweis auf diesen Blog. Sollte jemand mit einer Verlinkung, Post etc. von mir nicht einverstanden sein, bitte mich kontaktieren und es wird umgehend geändert.

BESUCHER